Reiserouten

Il Burchiello e la Crociera fluviale lungo il Brenta

[one_half]

“…Musa, cantiam del padovan Burchiello
La deliziosa, comoda vettura,
In cui per Brenta viaggiasi bel bello,
Dal gel difesi e dall’estiva arsura.
Amistà si contrae con questo e quello,
E alla curiosità si dà pastura;
Passasi con placer di loco in loco,
E per lungo cammin si spende poco…” Carlo Goldoni (aus Il Burchiello di Padova)
[...Muse, lass mich den Kahn hier besingen, / der uns von Padua aus einen Ausflug gestattet, / Um ganz bequem - auf dem Brenta - den Tag zu verbringen, / Winters vor Eis geschützt und im Sommer beschattet: / Trifft man die Leute hier, vor allen Dingen / Tauscht man genüsslich sich aus, bis die Neugier ermattet. / Bummelt man so von einem Örtchen zum andern, / Geht's kaum ins Geld (und ist schneller nicht als Wandern)...]

Jahrhunderte lang war der Fluss Brenta die bevorzugte Verbindung zwischen den Städten Venedig und Padua und wurde täglich mit dem Burchiello befahren, einem Boot, das auf einigen Strecken sogar von Pferden an den Ufern der Brenta entlang gezogen wurde.
Auch heute noch verlangt es die Tradition, dass man in der schönen Jahreszeit von April bis Oktober entlang auf dem Fluss Brenta entlang fährt kann und eine Mini-Kreuzfahrt im Zeichen der Kultur, der Entspannung und dem engen Kontakt zur Naturlandschaft des venezianischen Hinterlands genießt.

[/one_half]

[one_half_last]

So bieten verschiedene Schifffahrtsgesellschaften jeden zweiten Tag Tagesreisen mit Abfahrt von Venedig in Richtung Padua oder umgekehrt an.
Die Boote folgen langsam dem Verlauf des Flusses, fahren durch Schleusen – auch heute ist es noch interessant, wie sich die Brücken immer noch manuell öffnen, um diese kleinen Schiffe passieren zu lassen.
In der Nähe der bedeutendsten Villen machen die Boote Halt, um bei unvergesslichen Führungen die Kunstschätze zu entdecken, die uns der venezianische Adel als Erbe hinterlassen hat.
Manchmal wird das Mittagessen an Bord verzehrt, andere Male erfolgt die Mittagspause in Vertragsrestaurants.

Eine rechtzeitige Vorreservierung ist erforderlich. Die Bestandteile der Tour und deren Zeitplan werden von Mal zu Mal mitgeteilt. Mittagessen und Eintritt für die Villen nicht inbegriffen. Paket von März bis Oktober erhältlich.

[/one_half_last]

Read More →

Dalla Riviera del Brenta al Lido di Venezia

[one_half]

Ein paar Minuten vom Hotel Villa Gasparini befindet sich das Terminal Fusina, wo der Fluss Brenta in die Lagune Venedigs mündet.

Einschiffungspunkt, nach Venedig und seinem Strand, dem Lido, eine schnelle, präzise und blige öffentliche Navigationsdienstleistung (12,00 € Hin-und Rückfahrt). In 40 Minuten erreicht man den wilden wenig touristischen aus dem klarem Wasser Strand  Alberoni. .[/one_half]

[one_half_last]

Eine Landschaft, in der sich im Sommer am Rhythmus der Wellen entspannen kann.

Ein Break am Strand und die richtige Pause, während eines Urlaubs im Zeichen der künstlerischen Schönheiten der Riviera del Brenta, Venedig und Padua

[/one_half_last]

Read More →

Itinerari naturalistici: la laguna sud di Venezia

[one_half]
Die Südlagune an Bord eines Bootes und in Begleitung eines Naturführers zu besichtigen ist ohne Zweifel ein spannendes Erlebnis, das Sie auf Entdeckung eines sehr zarten Ökosystems führen wird.
Die Führungen, die Sie in dieser Tour durch die Lagune begleiten, besitzen technische, wissenschaftliche und ethnographische Kenntnisse, die Ihnen diesen Ausflug pädagogisch interessant und emotional unvergesslich machen werden.

Sie werden mit dem Boot und dann zu Fuß durch Landschaften von außerordentlicher Schönheit und vollkommener Ruhe begleitet sein, wo die echte Harmonie mit der natürlichen Umwelt, die immer seltener uns im Alltagsleben umgibt, zu finden ist.
Ruhe, Natur, Flora und Fauna ist ein turn off des Geistes, um sich vom Alltagsstress zu erholen und ein gesundes und einzigartiges Erlebnis zu machen.

Es handelt sich um fast unerforschte und unberührte, etwa unerreichbare Orte der venezianischen Lagune, die tiefgreifende und positive Gefühle für das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wecken können.
Die Lagune ist das Herz der wichtigsten Migrationsrouten zwischen Europa und Afrika, ein wichtiges Feuchtgebieten für das Überwintern der Wasservögel aus Nordeuropa und man kann dort die Vögel (Birdwatching) und die Anpassung der Flora an die salzigen Umgebung beobachten.

Es geht es um eine Welt zwischen Himmel und Wasser, in der die Fischerei die Haupttätigkeit ist: Es ist nicht ungewöhnlich, Fischerboote, Netze, sondern vor allem die berühmte „Cassoni da pesca“ zu finden: Es handelt sich um einzigartige Beispiele von Lagunenarchitektur. Die erfahrenen Führer werden Ihnen auch die Legenden, die mit diesen Orten, der Natur, der Jagd und der Fischerei verbunden sind.


[/one_half]

[one_half_last]
Route “Laguna Sud” – ganztags Ausflug – blaue Route:
• Treffpunk in Valle Cornio-Lova di Campagna Lupia um 9.00/9.15 h – Abfahrt 9.30 h – Rückkehr 17.30/18.00 h.
Die Abfahrt ist auf dem Canale del Cornio, einem alten Arm des Flusses Brenta, Vorzugsbetrachtungspunkt für viele Vogelarten.
Samstags und Sonntags

Wenn man die Täler durchfährt, erreicht man das Fischenhaus Valle Zappa, der ersten Station der Tour, wo man eine Pause macht, um die Techniken des Fischenfangs zu beobachten.

Aus dem Tal fährt man wieder ab, um das Lido von Pellestrina zu erreich, wo die zweite Station und Mittagessen stattfinden. Langsam fährt man durch Muschelzucht und „bricole“, um in die Täler der Lagune Süd zurückzukehren. Nach einer Pause im * Jagdhaus Valle Zappa, fährt man wieder ab, um das Ausgangspunkt zu erreichen.

Die Route können in oder entgegen den Uhrzeigersinn gemacht werde. Je nach der Gezeiten.

* Der Aufenthalt im Jagdhaus Valle Zappa wird hängt von der eventuellen Anwesenheit von Gästen im Tal ab.
Preis: € 33.00 Erwachsene – 25,00 € Kinder von 6 bis 12 Jahre, gratis von 0 bis 5 Jahren.
Der Preis enthält den Transport mit dem Boot und die Naturführung und bezieht sich auf die Abreise von Valle Cornio.

Route „Valli da pesca“ – halbtags Ausflug- orange Route:
• Treffpunk in Valle Cornio-Lova di Campagna 8.45 h- Abfahrt 9.00h – Rückkehr 13.00 h.

Oder
• Treffpunk in Valle Cornio-Lova di Campagna 14.15h- Abfahrt 14.30 h – Rückkehr 18.30 h.
Samstags und Sonntags

Man fährt entlang den Canale del Cornio, wo man zahlreiche Vogelarten beobachten kann.
Man kann das wunderschöne und besonderes Jagdhaus Valle Zappa, und kurz vor dem alten Turm der Padovana di Valle Figheri, die Ruinen der Casoni der ersten Post und der Millecampi sehen.

Station in einem Fischental, um die Einrichtungen für die Fischzucht zu besichtigen.

Preis: 25,00 € Erwachsene – 18,00 € Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Der Preis enthält den Transport mit dem Boot und die Naturführung und bezieht sich auf die Abreise von Valle Cornio. Die Touren beginnen aus Hauptsitz der Agentur in Valle Cornio, Lova di Campagna Lupia auf S.S. Romea 309 (E55), die Venedig / Mestre mit Chioggia/ Ravenna, auf der Höhe des Kilometerschildes 110.

Valle Cornio zu erreichen:
Für diejenigen, die aus Richtung Venedig / Mestre kommen, ist der Zugang zu Valle Cornio auf der linken Seite, 2 km nach der Augang Lugo.

Von Venedig kann man die Agentur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ACTV, Linia extraurbana 80, Haltestelle in Valle Cornio auf Anfrag.

www.atnlagunasud.it
[/one_half_last]

Read More →

Itinerari medievali in provincia di Padova: le città murate

[one_half]
In der südwestlichen Umgebung von Padua, entlang die Hauptstraßen, befinden sich die ummauerten Städten Monselice, Este, Montagnana und nördlicher die Stadt Cittadella.
Diese einzigartige Route entwickelt sich durch die Zinnenstädte, die sich einander genähert liegen.
Eine Alternative zu den üblichen Führungen der anderen venetischen Städten: Burgen und Dörfer von hohen Mauern umschlossen, die im Mittelalter zu defensiven Zwecken errichtet wurden. Perfekt erhaltene Spuren der Schlachten, Siege, Niederlagen und verschiedenen Herrschaften einer rühmlichen Vergangenheit.
Eine Epoche, die mittelalterliche, tief durch die Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Herrschaften geprägt: indem die Städte in den festen Mauern hinein einschließen, verteidigte sich die Städte gegen den Angreifen der Feinden.
Großartige Zeichen der Geschichte, einer faszinierenden und geheimnisvollen Zeit wie des Mittelalters.

Monselice und die Giostra della Rocca

Das Giostra della Rocca, erinnert am dritten Sonntag im September, an den Aufenthalt Kaisers Friedrich II. in Monselice und beteiligt die Bürger an Spielen und Festen, die immer noch Einwohner und Touristen aufregen. In diesem Zeitraum, fordern die verschiedenen Dörfer und Bezirke der Stadt einander zu Wettbewerben wie Turnierschach (Schlussschlacht mit “lebenden” Schachs), Musikturnier (Trommler und Trompeten), Fahnenschwinger, dem Mühlen-Wettbewerb, der Parade der neun Viertel in Kostümen und der Pferdeparade (Quintana).

Info: IAT Monselice Tel. +39 0429 783026

Este

Im Mittelalter war eine der führenden Zitadelle für die Kontrolle des Territoriums. Sie bewahrt die Reste des mächtigen zwischen 1338 und 1339 von Ubertino Carrara gebauten Schloss, das von einem 1.000 Meter lang Stadtmauer mit 12 Türmen umschlossen, die nun die öffentlichen Gärten umgeht.

Info: IAT Este Tel. +39 0429 600462

[/one_half]

[one_half_last]

Montagnana

Montagana ist eine der schönsten ummauerten Städte Italiens und bewahrt fast unversehrt die mittelalterliche Stadtmauer, die für fast zwei Kilometer läuft, und umschließt die Innenstadt.
Die große Zinnenmauer wird mit 24 sechseckigen Türmen und mächtige Burgen gestärkt.
Jedes Jahr, am erste Sonntag Septembers wird des Pferderennen zwischen Geschichte und Fabel um die Mauer gefeiert: ein Lauf zwischen den zehn Gemeinden des alten “Sculdascia“ von Montagnana. Zehn Jockeys messen sich in einem spannenden und aufregenden Wettkampf, wo Fähigkeit, Kraft und Intelligenz sind erforderliche Eigenschafte, um zu gewinnen. In der Pause zwischen den Wettbewerben findet das “Gara dei Gonfaloni” statt: ein Lauf der 10 Gonfalonieri, die höchste Mitglied der Regierung, der 10 Gemeinden auf dem gleichen Weg der Pferde.
Mach den Gonfaloni und eine kurze Show der Fahnenschwinger, kommen die Pferde, in dem am meisten erwarteten und spektakuläre Lauf zurück: das Palio. Die Teilnehmer sind die besten fünf Pferde: Ihnen sind die Hoffnungen und Absichten eines ganzen Jahr anvertraut.
Aber das Palio besteht nicht nur darin: Die Veranstaltung endet um Mitternacht mit dem “Brand des Turms”. Die Rocca degli Alberi wird in Brand gesetzt in Erinnerung an den Brand, den Ezzelino Montagnana im XIII Jahrhundert in Montagnana steckte: von dieser Niederlage und dem folgenden Aufstand ist das Palio geboren. Eine lebendige und sapnnende Veranstaltung.

Info: IAT tel. +39 0429 81320 Montagnana

Cittadella

Die vierte ummauerten Stadt, Cittadella, liegt etwa 30 km nördlich von Padua. Cittadella, einzigartiges Beispiel ummauerter Burg der Ebene in Europa und ursprünglich auf elliptischen Umfang geplant, bewahrt immer noch unversehrt seine Mauer. Es stellte für lange Zeit einen strategischen Vorposten für die Verteidigung Padua von den Angriffen aus dem Norden dar.
Der Mauerring kommuniziert mit der Außenwelt durch vier Brücken auf der Höhe von der Toren (sie wiederum auf die vier Himmelsrichtungen errichtet), auf die nahe gelegenen Städte Padua, Vicenza, Treviso und Bassano del Grappa gerichtet.
Es ist auch möglich, einen Spaziergang auf dem Mauerring zu machen.

Info: Cittadella IAT Tel. +39 049 9404485

[/one_half_last]

Read More →

Marostica : Partita a scacchi a personaggi viventi

[one_half]



[/one_half]

[one_half_last]

Famous folk show with an historical setting which takes place on the second weekend of September of the even years.

An amazing choreography with colours and costumes of the XV century: more than 500 among ladies and knights, gentlemen and guardians of the castle, throwers and fire-eater to live again the spell of long time ago, a time made of cruel challenges but also of respectful chivalry and elegance.

The traditional recollection seems to be born from a story about two competitors and the beautiful Lionora, the castle owner’s daughter: the competitors wanted to challenge each other in a duel in order to decide who would have been the winner; but the Serenissima Republic laws forbidden it and the castle’s owner did not want to antagonize anybody.

It was wisely decided to make the challenge less bloody and the second Sunday of September of that distant 1454 the “duel” began with a “partita del nobil ziogo de li scacchi”.

The winner could marry the young bride.

The match takes place, every even year, at Marostica’s place, paved as a chessboard and ready to enliven itself for this spectacular and singular duel.

Marostica
Show dates: second weekend of September in the even years.
Info and reservations: Associazione Pro Marostica c/o Castello Inferiore.
Tel. +39 0424 72127 – 470995 – Fax +39 0424 / 72800
www.marosticascacchi.it
info@marosticascacchi.it
Comune di Marostica – Ufficio Turismo tel. 0424 / 479128
[/one_half_last]

Read More →

Itinerari a Padova: La Cappella degli Scrovegni

In der Piazza Eremitani, in Padova, stehen die Musei Civici : Museo Archeologico und Museo d’Arte Medioevale e Moderna. Die Museen sind in den alten Kloster der Eremitani Monchen.
Die Cappella degli Scrovegni ist auch Teil dieses Komplex.
Diese Besichtigungen sind ideal für den Anfang der klassischen Tour.

Die Cappella degli Scrovegni, wo die weltberühmten Fresken von Giotto untergebracht sind, steht im historischen Herz der Stadt Padova.
Die Cappella degli Scrovegni ist ein Meisterwerk des italienisches und europaisches Malerei und ist die wichtigste Freskomalerei Reihe des Toscanisches Meister.
Von 1304 bis 1306 malte Giotto die Wände und das Gewölbe der Kapelle mit 38 Szenen aus dem Leben Jesu und dem Leben der heiligen Jungfrau Maria und ihrer Eltern, des heiligen Joachim und der heiligen Anna, aus.

Farbe und Leucht um Mensch und Gott, Dichtung und Pathos darzustellen.
Menschlichkeit und Religion durch Fresken von dem Leben der heiligen Jungfrau Maria und Jesu.

Das Ticket muss man minimum 1 Stunde vor Besichtigungsanfang abholen.

Öffnungszeiten der Cappella degli Scrovegni
Ganzen Jahr durch : ab 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Abendsbesichtigung: ab 1° Maerz 2010. Am Montags : Abendsbesichtigung nur am Feier Montags.
Die letzte Abendsbesichtigung wird um 21.40 ins CTA anfangen und wird in der Cappella um 22.20 enden.

20 MINUTEN BESICHTIGUNGEN

Alle Abendsbesichtigungen ab 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Taegliche Besichtigungen (20 Minuten) in folgende Zeiten:
Januar
Februar
Ab 16 bis 30 Juni
Juli
November
Ab 16. bis 31. Dezember
In die folgende Tage wird der Cappella degli Scrovegni geschlossen:
Weihnachten
26 Dezember
Neu Jahr
Buchung verpflichtet. Nur die mit Kreditkarte bezahlte Buchungen können bis die Besichtigungsvortag gebucht sein.
Die anders bezahlte Buchungen mussen innerhalb 3 Tage vor Besichtigungstag gebucht sein.

www.cappelladegliscrovegni.it

Read More →

MUSEUM PASS: biglietto cumulativo per il tour dei Musei Civici Veneziani

[one_half]

[/one_half]

[one_half_last]
Das Museum Pass ist ein Sammelkarte zur Besichtigung die Musei Civici Veneziani und verbundene Museen.
Gueltigkeit : 6 Monaten um 1 Eintritt zu jeden Museum.

Den Preis ist sehr guenstig:

Voll Preis Ticket : 18.00 Euro
Reduziert Preis Ticket : 12.00 Euro

Familien speziell Angebot:
2 Erwachsenen + minimum 1 Kind (06-18 Jahren) zahlen 1 Voll Preis Ticket + Reduzierte Preis Ticket fuer jede andere Person.

BESICHTBARE MUSEEN:

Palazzo Ducale
Museo Correr
Museo Archeologico Nazionale
Sale Monumentali della Biblioteca Nazionale Marciana.
Ca’ Rezzonico, Museo del Settecento Veneziano
Casa di Carlo Goldoni
Museo di Palazzo Mocenigo e Centro Studi di Storia del Tessuto e del Costume
Ca’ Pesaro
Galleria Internazionale D’Arte Moderna + Museo D’Arte Orientale
Museo del vetro – Murano
Museo del Merletto – Burano;(Gesclossen bis Oktober 2010 wegen Renovierung )
Museo di Storia Naturale

Um mehr Infos
www.museiciviciveneziani.it

On line Verkauf
www.vivaticket.it
www.veniceconnected.com
[/one_half_last]

Read More →

Le ville principali della Riviera del Brenta

[one_half]
Villa Foscarini Rossi

In der Ortsmitte von Strà lohnt die Villa Foscarini Rossi einen Blick, bei der es sich eigentlich um einen Gebäudekomplex mit drei architektonischen Elementen handelt, und zwar die Patriziervilla, in der heute ein Museum für Designerschuhe untergebracht ist, das Gästehaus und der Stal
Stra, Doge Pisani Strasse 1 / 2 Tel 049/9801091
Von April bis Oktober
Montags 09.00 am – 12.30 pm
Dienstags Mittwochs Donnerstags Freitags
09.00 am – 12.30 pm; 2.30 pm – 6.00 pm
Samstag 2.00 pm – 6.00 pm
Sonntags und Feiertags: 2.30 pm – 6.00 pm
Ostern Montags, 25. April, 1. May, 2, Juni: Geöffnet
15. August Geschlossen
Im Januar Februar März April November und Dezember:
Von Montag to Freitag: 9.00 am – 13.00 pm
Samstags, Sonntags und Feiertags geschlossen
Von Weinachten bis 6. Januar geschlossen

Villa Nazionale Pisani

Die bedeutendste Villa am Brenta ist zweifellos die Villa Pisani, auch La Nazionale genannt, die fast schon als Dogenpalast auf dem Festland bezeichnet werden kann und von Almorò und Alvise Pisani zur Ehren des Aufstiegs der Familie zum höchsten politischen Amt in Venedig, dem Dogado (Dogenamt) erbaut wurde.
Mit den Bauarbeiten wurde 1720 nach Entwürfen von Frigimelica begonnen. Nach dessen Tod wurden die Arbeiten von Francesco Maria Preti weitergeführt, dem das heutige Aussehen der Villa zu verdanken ist, in dem klassische Harmonie und prunkvoller Barock verschmelzen.
Im immensen Park gibt es Skulpturengruppen und zahlreiche Bauwerke, darunter das Halbrund, den archäologischen Hügel, den Eiskeller, den Zitronengarten und vor allem ein wahres Juwel der Gartenbaukunst des 18. Jahrhunderts, das Labyrinth aus Buchsbaumhecken.
Von der Villa aus blickt man dank der perspektivischen Gestaltung vom Park über ein langes Wasserbecken bis zu den Ställen.
Die Villa mit ihren 114 Zimmern hat sich die Originaleinrichtung bewahrt und ist reich mit Statuen, Stuckarbeiten und Fresken der größten Künstler ausgeschmückt, darunter auch Gianbattista Tiepolo, der im Ballsaal eines der Meisterwerke des Venezianischen 18. Jahrhunderts ausführte, die “Gloria della famiglia Pisani” (der Ruhm der Familie Pisani).
Nach dem Niedergang Venedigs im Jahr 1797 wurde die Villa 1807 von der Familie Pisani an Napoleon verkauft, der dort aber nur kurz lebte, und ging schließlich 1886 in Staatsbesitz über.
Strà, Doge Pisani Strasse
Von April bis September 09.00-19.00
Von Oktober bis März 09.00 – 16.00
Geschlossen: Montags 1. May, Weinachten, und Neujahr
Labyrinth
09.00-13.30; 14.15 – 19.15

Villa Badoer Fattoretto “Museo del Villano”

Tito Strasse, 2 Dolo Tel 041/410113
Sonntags und Feiertags geöffnet
April, Mai, Juni, September und
Oktober 15.00 – 16.30 – 18.00

[/one_half]

[one_half_last]
Villa Widmann

An der Riviera wurden würdevolle, fantasievolle und majestätische Gebäude erbaut. Ein Beispiel dafür ist die Villa Widman, die der Venezianische Adelige persischen Ursprungs Sceriman Anfang des 18. Jahrhunderts errichten ließ und die dann später von der Familie Widmann im Stil des französischen Barock umgebaut wurde. Die Villa, zu der auch ein Nebengebäude und eine Kapelle gehören, verfügt über einen Seitenflügel, in dem die Pferdeställe und der Schuppen für die Kutschen untergebracht waren. Unbedingt sehenswert ist der italienische Garten.
Nazionale Strasse 420, Mira Tel 041/424973
März, April und Oktober 10.00 am – 5.00 pm
Von Mai bis September 10.00 am – 6.00 pm
Montags geschlossen
Von November bis February geöffnet Wochenende
und Feiertags 10.00 am – 5.00 pm

Barchessa Valmarana

Im 17. Jahrhundert erbaute die Familie Valmarana ein Gebäude mit zwei großen Nebengebäuden, auch Barchessa genannt. Auf große Bewunderung bei den Reisenden stießen vor allem der großzügige Garten, der bis zum Wasser hinunter reichte, der wundervolle Park auf der Rückseite der Villa und die beachtlichen Abmessungen der Nebengebäude, von denen eines als Stall und Scheune genutzt wurde und das andere als Gästehaus.
Das Gästehaus auf der rechten Seite wurde restauriert und vermittelt einen Eindruck davon, wie imponierend die Villa einst gewesen sein muss. Im Gästehaus können neben der Originaleinrichtung auch sehr schöne Fresken aus dem 18. Jahrhundert besichtigt werden, auf denen heitere Szenen mit Damen und feiernden Bauern dargestellt sind und die der Schule von Tiepolo zugeschrieben werden.
Valmarana Strasse n° 11, Mira Tel 041/4266387
oder mobile phone 349/3977690
Von März bis Oktober 10.00 am – 6.00 pm

Villa Foscari – La Malcontenta

Malcontenta ist ein kleines Städtchen, das hochachtungsvoll vor der gleichnamigen Villa zurück zu weichen scheint, die Palladio 1560 für die Familie Foscari erbaute.
Der Name “mal contenta” (die Unzufriedene) leitet sich von der Legende ab, dass ein Mägdelein einst dazu gezwungen worden sein soll, hier zu leben. Für diese Geschichte gibt es allerdings keine Beweise. Wahrscheinlicher ist, dass sich der Name der Ortschaft von “male contempta” ableitet, was so viel wie “schlecht zurückgehalten” bedeutet und sich auf das Wasser vom Fluss bezieht, das einst oft über die Ufer trat.
In der Nähe vom Wasser und damit von Überschwemmungen bedroht verfügt die Villa über einen so genannten erhöhten “Piano Nobile” (Hauptgeschoss) mit einer Loggia mit sechs ionischen Säulen. Ganz im Gegensatz zur klassischen Fassade, die zum Fluss zeigt, steht die sehr funktionelle Fassade auf der anderen Seite der Villa zum Hinterland, die von einem großen Fenster beherrscht wird, das Licht in den zentralen Salon einlässt.
Via dei turisti, 9 Malcontenta di Mira Tel 041/5470012
Von Mai bis Oktober Dienstag und Samstag 09.00 am – 12.00 am
Von November bis April geschlossen

[/one_half_last]

Read More →

Non un aperitivo ma l'aperitivo: lo Spritz!

[one_half]



[/one_half]

[one_half_last]
Der Spritz ist das am meisten verbreitete Getränk der Drei Venetien-Regionen, insbesondere in den Städten Venedig, Padua und Treviso, in denen man sich seit mehr als hundert Jahren mit diesem typischen alkoholischen Getränk zuprostet.

Spritz, Spriss oder sprisseto… viel mehr als bloß ein Getränk, ein wahres Ritual, das Alt und Jung beim Aperitif vor dem Abendessen begleitet.

Aber worum handelt es sich?

Ein universales Rezept gibt es nicht, seine Zubereitung unterscheidet sich von Provinz zu Provinz, von Stadt zu StaUnsere thematischen Tipps:
dt und auch unter den Barleuten. Ursprünglich, zur Zeit der habsburgischen Herrschaft im Norditalien, bestand er aus einem Glas mit Wasser verdünntem Weißwein, aber sehr bald fügten die Traditionen der venezianischen Städte die verschiedensten Spirituosen hinzu, deren gemeinsamer Nenner die rote Farbe ist… Aperol, Campari, Select, um nur einige anzuführen.

Heutzutage will es die Sitte, dass auch Weißwein (Prosecco aus Venetien), Mineralwasser oder Selters, Aperol (oder ähnliches), Eis und eine Zitronen- oder Orangenscheibe oder eine Olive beigegeben werden.
Während der Spritz Hour (vor dem Abendessen) wird das Glas Spritz von reichlichen und leckeren Aperitivhäppchen (gewöhnlich sind es typische Ortsprodukte) begleitet, die von verschiedenen Wurst- und Käsesorten über gegrilltes Gemüse bis hin zu Fisch reichen.

Kosten Sie Ihren ersten Spritz im Hotel und schließen Sie dann einen Rundgang durch die Lokale (Bacari, Osterie, Trattorie) an, um zwischen Sprisseti, Ombrette (Gläschen Wein) und Cicchetti (Häppchen) einen Abend ganz im Zeichen der alkoholischen Tradition zu erleben.

Read More →

Tra Venezia e Padova

[one_half]








[/one_half]

[one_half_last]

Das Hotel Villa Gasparini befindet sich im Herzen der Riviera del Brenta, auf halber Strecke zwischen Venedig uns Padua.

Venedig
Venedig, die romantischste Stadt in der Welt, liegt wenige Minuten vom Hotel Villa Gasparini entfernt.
Es ist einfach mit dem Bus erreichbar, der vom Hotel direkt nach Piazzale Roma, die Endstation der Altstadt, fährt.

Die Fahrten sind sehr häufige: bis Mitternacht im Winter und auch über in den kühlen Sommerabenden, wenn ein Spaziergang mit Abendbrise durch die Calli und Campi Venedigs angenehm ist.

Von der Endstation Piazzale Roma an, werden Sie sich in etwas Einzigartigem und Magischem befinden, einem Ort wo die Straße aus Wasser bestehen und die Autos mit Booten versetzt sind.
Wenn man gegen den Canal Grande geht, findet man die Vaporettohaltestelle: Boote, die langsam entlang den Canal Grande bis zu Piazza San Marco fahren, oder die Linie die auf die Inseln Murano, Burano und Torcello bring.
Wenige Kilometer vom Hotel Villa Gasparini entfernt befindet sich auch das Terminal Fusina, ein lieblicher Ort, wo der Fluss Brenta sich in die Lagune mündet.
Die salzige Luft und der wunderschöne, auch wenn kurzer, Spaziergang auf der Lagune, sind nur eine Vorverlegung der Stadt, die Sie besichtigen werden.
Der Parkplatz ist einfach und billig beim Terminal Fusina, kein Stau, der Ihnen den Tag ruinieren kann!

Der Zeitplan ist sehr unterschiedlich und ist bei unserer Rezeption zu Verfügung, der Ticketspreis ist das eines Verkehrsmittels.
Nur der Preis ist öffentlich, da die Fahrt durch die Lagune und der Einzug in Venedig durch den Canale della Giudecca mehr an eine Privattour denken lassen.

In nur 20 Minuten erreicht man San Marco auf die Zattere.
Im Sommer ist die letzte Rückfahrt um 22.30 h, eine Nachtlandschaft, die sie nicht einfach vergessen können.

Venedig ist eine romantiche und melancholische Stadt in ihren weniger von Touristen besichtigten Vierteln (Cannareggio und Castello), lebendige und laute in ihren Märkten (dem berühmtesten ist der Fischmarkt in Rialto), herrschaftliche und elegante in Piazza San Marco, Luxusgeschäften befinden sich nämlich am Rand der Mercerie.
Aber es ist überall und immer einzigartig.

Padua
Auch Padua ist in wenigen Minuten mit dem Bus vom Hotel Villa Gasparini erreichbar. Die Endstation Piazzale Boschetti ist im Herzen der Stadt: von hier liegt das Stadtzentrum nur 10 Minuten zu Fuß entfernt.
Padua ist die gelehrte Stadt der Universitätstradition, deren wunderschöne Plätze den Studenten die ideale Kulisse bieten. Es ist auch die Stadt Giottos, für seine Werke in der Cappella degli Scrovegni zu besichtigen und die Stadt des S. Antonio, die Basilika, wo sich die Hülle des Heiligen, berühmte für tausende Pilger aus die ganze Welt, befinden.

Das Hotel Villa Gasparini stellt einen echten und ideellen Ausgangspunkt dar, um Venedig, Padua und noch Anderes zu besichtigen.
Von der Villa ist auch den Lido von Venedig für eine Sommerpause am Strand, die Euganischen Thermalbäder, um eine Besichtigung der Hügelumgebung Paduas und die ummauerte Städte Monselice, Este und Montagnana.

Das Hotel befindet sich auch wenigen Minuten von Vicenza und den Werken des Palladio, von Verona, Giulietta und dem Oper, von Treviso, seinen Hügelgebieten und seinen berühmten Osterie, in deren Patio Fleischgrillgerichte und guter Rotwein genießen werden können, entfernt.

Wir warten auf Sie!

[/one_half_last]

Read More →